Fundierte Expertise

Fundierte Expertise

Mit dem Mut zu Innovationen gelingen Herausforderungen.
Lösungen finden

Lösungen finden

Der Erfolg eines Projekts beginnt in der Beratung.
Höchste Präzision

Höchste Präzision

Qualität entscheidet sich im Detail. Überzeugen Sie sich.
Experten im O-Ton 2010

Experten im O-Ton 2010

Unser substanzieller Unterschied im O-Ton der Experten.
Fertigung & Montage

Fertigung & Montage

Perfekte Arbeitsvorbereitung. Präziser Abbund & Elemente.

Grüntenstraße 30 – 36, Augsburg

Kategorie: Fassadensanierung
Bauzeit: Oktober 2011 – März 2012

Die Modernisierung eines mehrgeschossigen Bestandsgebäudes mit 60 Wohneinheiten

Herausforderung

Da die Baumaßnahmen der Wohnanlage in bewohntem Zustand abliefen waren die Belange der Bewohner ein zentrales Anliegen in der Planung.

Innovation

Der Entwurf hat im vorgeschalteten Architekturwettbewerb durch seine ansprechende Gestaltung der Fassade mit den großzügigen Wintergärten und der gestrichenen Holzbekleidung überzeugt.

Lösung

Durch einen hohen Vorfertigungsgrad von Ausbauelementen und Gebäudehülle optimierte die WBG Wohnbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH die Bauzeiten und verringerte die Belastung auf ein notwendiges Minimum.

Transfer

Die großformatigen Holzrahmenelemente (TES EnergyFacade) wurden als Fassadenkonstruktion innerhalb kurzer Zeit vor die vorhandene Tragstruktur montiert. Die selbsttragenden Elemente übertragen die vertikalen Lasten in bauseitig betonierte Streifenfundamente und wurden in Geschossebene über vorab montierte Holzriegel an der Deckenstirnkante befestigt.

Nachhaltigkeit

Durch die effiziente Modernisierung von Hülle und Technik werden die geforderten Werte der aktuellen EnEV um 22% unterschritten und der Standard des KfW-Effizienzhauses 70 erreicht. Die Wohnanlage der WBG wird im Rahmen des Modellvorhabens der Obersten Baubehörde „e%-Energieeffizienter Wohnungsbau" modernisiert und gefördert. Ziel des Modelvorhabens ist es, zur dauerhaften Reduzierung der CO2-Emissionen im geförderten Wohnungsbau beizutragen und Möglichkeiten eines sparsamen und effizienten Umgangs mit Energie in der Praxis zu erproben. Dabei sollten die Anforderungen der EnEV 2009 um bis zu 40% unterschritten werden.

Ergebnis

Das Gebäude prägt mit seiner Gestaltung den städtebaulichen Kontext am Osttor der Stadt. Die Maßnahme trägt dazu bei, Wohnungen für die Zukunft zu schaffen und ein dauerhaftes Interesse bei den Mietern zu wecken.

Projektbeteiligte

Planung
Lattkearchitekten BDA, Augsburg – www.lattkearchitekten.de

Tragwerksplanung
Bauart, München – www.bauart-konstruktion.de

Haustechnik
ITB, Mühldorf am Inn

Bilder:
www.doerthehagenguth.de