Fundierte Expertise

Fundierte Expertise

Mit dem Mut zu Innovationen gelingen Herausforderungen.
Lösungen finden

Lösungen finden

Der Erfolg eines Projekts beginnt in der Beratung.
Höchste Präzision

Höchste Präzision

Qualität entscheidet sich im Detail. Überzeugen Sie sich.
Experten im O-Ton 2010

Experten im O-Ton 2010

Unser substanzieller Unterschied im O-Ton der Experten.
Fertigung & Montage

Fertigung & Montage

Perfekte Arbeitsvorbereitung. Präziser Abbund & Elemente.

Aktiv-Stadthaus, Frankfurt

www.abg-fh.de

Kategorie: Geschosswohnbau 
Bauzeit: September 2013 – Juni 2015

In Frankfurt steht das neue  Aktiv-Stadthaus – ein Achtgeschosser aus Stahlbeton mit vorgehängten Holzrahmenbau-Elementen, das weltweit größte  Aktivhaus-Gebäude.

Herausforderung:

Mit dem Projekt sollten die bisherigen Entwicklungen im Bereich von Einfamilienhäusern erstmals auf einen großmaßstäblichen Geschosswohnungsbau in einer Großstadt übertragen und auf ihre Umsetzbarkeit geprüft werden.

Innovation:

Geplant wurde der Neubau im Rahmen der Forschungsinitiative „ZukunftBau“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung.

Lösung:

Auf einem gewerblich genutzten Sockelgeschoss folgen sieben Geschosse. In den sechs Regelgeschossen kommen jeweils elf Wohnungen unter. Das siebte Obergeschoss, das als Staffelgeschoss ausgebildet ist und eine große Terrasse umfasst, nimmt acht Wohnungen auf. Den Abschluss bildet ein 10 Grad geneigtes Pultdach samt Photovoltaik-Modulen. Zur Maximierung der Fläche, aber auch um witterungsgeschützte Terrassenflächen zu erhalten, überragt es an den Längs- und Schmalseiten den eigentlichen Baukörper. Über dem Erdgeschoss erhebt sich auf der Südseite eine im Grundriss leicht gefaltete Fassade. Diese Faltung bricht zum einen die Länge des Gebäudes und schafft im Grundriss die notwendige Tiefe zur Entwicklung der Wohnungsgrundrisse bei geringer Gebäudetiefe. Die Fassade auf der Nordseite dagegen folgt einer geraden Linie, ist aber durch vorgehängte Balkone gegliedert.

Ergebnis:

Der Achtgeschosser ist 150 m lang und nur 10 m breit. Das Grundstück galt lange Zeit als unbebaubar und wurde nur als Stellfläche genutzt. Jetzt haben auf 6750 qm Wohnfläche 74 Wohnung Platz gefunden.

Transfer:

Ein Aktiv- Mehrfamilienhaus ist machbar. Das ermöglichen beim Aktiv-Stadthaus vor allem die Holzrahmenbau-Elemente. Mit dem Blick auf die politischen Ziele der EU bis 2020 sind Bauherren gut beraten, schon heute den Aktivhaus-Standard zu verfolgen

Projektbeteiligte:

Architekt
HHS Architekten AG, Kassel – www.hhs.ag

Bauleitung
schneider + schumacher, Frankfurt – www.schneider-schumacher.de

Tragwerksplanung
B+G Ingenieure, Frankfurt – www.bollinger-grohmann.com

Tragwerksplanung Fassade:
lieb obermüller + partner – ingenieure für bauwesen, München – www.lop.de